Die Internationale META-Health Conference 2015 auf Hawaii

Teilnehmer berichten von ihren persönlichen Erfahrungen

Teilnehmer

Wow, welch inspirierende 5 Tage mit Präsentationen und Workshops innerhalb der internationalen Gemeinschaft von Menschen, die META-Health lieben und praktizieren!

Ein wiederholt auftretendes Thema war das menschliche Bedürfnis, ehrlich und authentisch zu uns selbst zu sein. Und auch die Notwendigkeit, das Mikrobiom zu unterstützen: ein Bereich der Medizin, der immer mehr Aufmerksamkeit erfährt, und dem sich HP Christa Krahnert und Dr Diana Stefani-Hunyadi widmeten.

Mit seinem profunden augenärztlichen Wissen gekoppelt mit Weisheit weihte uns Dr Kwesi / Deutschland in die Geheimnisse und Bedeutung hinter Augenerkrankungen ein: die wichtigste Frage für unser Leben ist „Wie siehst Du Dich selbst?“. In einer weiteren Präsentation über die „11 Prinzipien der Harmonie“ erkundete Dr Kwesi altägyptische Weisheiten und ihre Bedeutung für unsere modernen Bedürfnisse – inneren Frieden, Gemeinsamkeit und Vergesellschaftung mit unserer Umwelt, Freude zu fühlen und zu geben, schaffend tätig zu sein, zu lieben und nähren, gute Anführer zu sein, und die Wahl zu haben, dem Gefühl zu folgen oder nicht.

Susanne Billander / Costa Rica betonte den Selbstausdruck der „göttlichen Blaupause“, und wie man die 5 Elemente (der traditionellen chinesischen Medizin) umsetzt, um eine Gesundheitspraxis der Fülle aufzubauen: alles wegzulassen, was wir nicht sind, nackt zu werden (Metall), unseren Stamm zu schaffen (Wasser), der Führung des inneren Kompass zu folgen (Holz), unsere einzigartige Leidenschaft zu offenbaren (Feuer), und uns mit unserer Praxis gut versorgt und sicher zu fühlen (Erde).

HP Christa Krahnert / Australien führte uns in die Mikrobenwelt und damit in elementare Bedürfnisse nach Mineralien ein. Sie zeigte, wie Imbalancen und Spaltungen von Seele, Geist und Körper zu Versauerung führen, welches das Signal für Mikroben ist, den Zersetzungsprozes einzuleiten. Um Energie für den Heilungsprozess zu haben, sollte man folglich nicht gegen eigene Anteile kämpfen, sondern Frieden mit ihnen machen und den Prozess mit Basismineralien und einem basischen Körper unterstützen.

Anu MehtaJasmina Kovacev / Neuseeland unterrichtete über die 5 Schlüsselpunkte bei der Arbeit mit Krebspatienten, unser Vertrauen ins kollektive Bewusstsein und in die Selbstheilungsfähigkeit, und dass Krankheit seinen Gastgeber verlässt, wenn sie ihn nicht mehr wiedererkennt.

Anu Mehta / Indien beleuchtete unsere Verbindung zur Mutter und die „Geheimnisse des Uterus“, ein Thema, dass mich als Hebamme und Neugeborenen-Krankenschwester besonders berührte. Die Gebärmutter ist das erste Zuhause eines Kindes – ihre Funktion ist die Verbindung, die dem Baby bis zur Geburt Sicherheit vermittelt. Welch eine Bedeutung für unser Leben!

Penny CroalIch hatte die wunderbare Gelegenheit, im Anschluss an die Konferenz den Matrix Reimprinting Workshop mit Penny Croal / Großbritannien zu besuchen. Eine unglaubliche Gabe für die Begleitung meiner Klienten auf ihrer Heilreise, und besonders für meine geliebten Neugeborenen und ihre Familien! Herzlichen Dank Penny, dafür dass Du uns zur Erkundung unseres Selbst und zum Lauschen auf das innere Kind inspiriert hast, das gefangen im Moment der Erstarrung auf die Gelegenheit wartet, die eigenen Bedürfnisse, gesehen und gehört zu werden, laut zu machen.

Ich möchte Johannes R. Fisslinger und dem Team der META-Health University großen Dank aussprechen, die diese wunderbare Konferenz im schönen Hawaii ermöglicht und organisiert haben; allen Sprechern für ihr geteiltes Wissen und die Leidenschaft, META-Health in der Welt zu verbreiten, und allen Teilnehmern: Ihr alle habt eine magische Zeit der Liebe und Verbundenheit geschaffen!

Gaylene Hansen – Hebamme und Kinderkrankenschwester, Neuseeland

Die META-Health Conference in Hawaii 2015 war ein fantastisches Zusammentreffen brillianter Geister, um Ideen und Techniken mit denen zu teilen, die die nächste Stufe zu optimaler Gesundheit erreichen wollen. Es gab etwas für jeden, ob man auf der physischen, der psychischen oder der spirituellen Ebene arbeitet… die Schönheit von META-Health ist, dass es so integrativ ist!

Was mich besonders beeindruckt hat war die Kombination mit Yoga. Das Körperbewusstsein beim Praktizieren der Stellungen kommt durch das META-Health-Verständnis auf neue Ebenen – das sehe ich als einen großartigen Weg, das Wissen zu verbreiten und es ins tägliche Leben und Denken zu integrieren. Bei der Conference dabeizusein und Johannes‘ Demonstration zu erleben, machte das für mich sehr real, und ich freue mich darauf, META-Health in meine Yogakurse einzuarbeiten!

Falguni Mather – Yoga-Lehrerin, Hongkong

Die Konferenz gab mir die Einsicht, wie warm und herrlich es ist, all diese fantastischen Menschen zu treffen, die für das brennen, was sie tun!

Hans Jörgen Poulsen – Mental Trainer, Göteborg / Schweden

Hawaii Sunset

META-Health Master Trainer Walter Reiner berichtete vom unglaublichen Flair der Lokalität:

Hawaii ist eine Inselkette im Pazifischen Ozean und seit 1959 der 50. Bundesstaat der Vereinigten Staaten. Unsere deutsche Delegation war mit 8 Personen auf die weit im Pazifik liegende tropische Insel mit dem berühmten Strand „Waikiki Beach“ angereist und hat an der Konferenz im Hilton teilgenommen.
Neben den Highlights der Konferenz hat sich unsere deutsche Delegation nach dem Vorbild der Dänen auch erstmals zu einem gemeinsamen Abendessen getroffen. Am Dienstagabend 6:30 pm trafen sich dann alle Konferenzteilnehmer bei „Uncle Bo’s PUPU GRILL“ in der Kapahulu Avenue.

Nach der 5-tägigen Konferenz mit Vorträgen und Workshops schloss sich am 6. Tag „ALOHA TIME“ an. Wir waren zu einer herrlichen Inselrundfahrt eingeladen, die uns zu einsamen Schnorchel-Stränden, ganz in den Norden zum berühmtesten Surf-Strand und zu Ananas & Macadamia Plantagen führte. Wer nicht gleich abreisen musste, konnte anschließend noch weiter das warme Meer und die herrlichen Strände der Insel genießen.

Die nächste internationale META-Health Conference wird 2017 in Goa / Indien stattfinden.


Fotos: Hans Jörgen Poulsen www.livingsoulution.se

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.